Betreten der Eisflächen verboten

Im Stuttgarter Stadtgebiet ist das Betreten der zugefrorenen Wasserflächen von öffentlichen Seen und Speicherbecken verboten. Darauf macht der städtische Eigenbetrieb Stadtentwässerung Stuttgart aufmerksam.





Entsprechende Verbotsschilder sind im Uferbereich aufgestellt. Wer die Schilder nicht beachtet oder ignoriert, betritt die Eisfläche auf eigene Gefahr.

Häufig ist die Eisdicke nicht stark genug, um Menschen zu tragen, so dass es Jahr für Jahr zu schweren, oft auch tödlichen Unfällen kommt, weil Menschen ins Eis einbrechen. Wer gerne Schlittschuh läuft, sollte dies in den dafür vorgesehenen Sportstätten ausüben, zum Beispiel in der Eiswelt Stuttgart auf der Waldau.



Artikel lesen
Bildungsdefizite in Deutschland

Bildungsdefizite in Deutschland

Haben Sie mal versucht 1895 durch 186 zu teilen, ohne Handy, mit der Hand. Ich hab tatsächlich vergessen wie das grundsätzlich geht. Aber ich kann Propan, Butan, Pentan, Hexan, Heptan und Oktan aufsagen und die Desoxyribon.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen